Projekt 2: Oberputzabplatzungen an Fassaden

Für lange Schönheit und Wertstabilität steht Fassadenschutz an erster Stelle. Dazu gehört auch die zeitnahe Ausbesserung von eventuellen Schäden. Der Oberputz kann sich durch ins Mauerwerk eindringende Feuchtigkeit, das Aufplatzen feiner Risse oder durch eine fehlende Untergrundhaftung vom Untergrund lösen.

Hinweis: Bei einem zusätzlichen Befall durch Algen und Pilze müssen neben dem Abtragen des Oberputzes und dem Auftrag eines neuen Putzes auch Algen und Pilze entfernt werden. Siehe KRAUTOL Fassadenprojekt 01 unter www.krautol.de/fassadenprojekte.

Vorbereitung und Reinigung

Losen oder nicht mehr fest haftenden Altputz abklopfen bzw. mit Stahlbürste oder Spachtel entfernen. Die Fassade mit einem Hochdruckreiniger reinigen und eventuelle Verschmutzungen oder Verunreinigungen gründlich entfernen. Fassade nach der Reinigung gut durchtrocknen lassen – je nach Witterungseinflüssen 1 bis 3 Tage.

Grundierung

Den freigelegten Untergrund der Fassade mit WP-QUARZ grundieren. Der hochwertige Putzgrund sorgt für eine optimale Haftung und ein gleich­mäßiges Auftrocknen des nachfolgenden Putz­auftrages. Fassade nach dem Grundieren erneut gut durchtrocknen lassen.

Verputzen und Strukturieren

Für besten Schutz DROPAN PLUS SILICONHARZPUTZ mit der Glättkell in Kornstärke aufziehen, danach mit der Kunststoffkelle strukturieren. Putz immer nass in nass verarbeiten. Fassade nach dem Putzauftrag mindestens 3 Tage durchtrocknen lassen.

Voranstrich

Um Farbunterschiede zu vermeiden, sollte die Fassade anschließend neu ge­strichen werden. Dafür die Fassade mit TIEFGRUND PLUS vollflächig grun­dieren. Die hochwertige Grundierung verfestigt den Untergrund und sorgt für ein gleichmäßiges Saug­verhalten. Fassade nach dem Grundieren gut trocknen lassen.

Endanstrich

Die Fassade mit ULTRA1 (maximal mit 10 % Wasser verdünnt) vorstreichen. Durch das Verdünnen des Voranstrichs wird ein gutes Eindringverhalten und somit eine gute Haftung der Endbeschichtung erreicht. Voranstrich trocknen lassen. Anschließend ULTRA1 FASSADENFARBE unverdünnt aufstreichen.


Die KRAUTOL Systemlösung

FÜR DEN NACHFOLGENDEN ANSTRICH:

Werkzeuge

  • Edelstahl-Glättkelle
  • Kunststoffkelle
  • Tiefengrundbürste
  • langflorige, gepolsterte Fassaden-Walze

Hinweis

Bitte auch die Hinweise im Technischen Merkblatt beachten.

Download technische Information


Alle KRAUTOL Putze sind maschinell abtönbar.

Mehr erfahren