Projekt 3: Mineralische Untergründe verputzen

Für mineralische Untergründe eignen sich Silikatputze. Durch die Verkieselung mit dem Untergrund entsteht eine höchst beständige Verbindung. KRAUTOL MINAPUR SILIKATPUTZ schafft natürlichen und gleichsam sicheren Schutz. Denn der Putz ist hoch witterungsbeständig und besitzt einen natürlichen Algen- und Pilzschutz. All das macht KRAUTOL MINAPUR SILIKATPUTZ besonders für umweltbewusste Bauherren und Handwerker interessant. Denn der „Bio-Trend“ besteht mittlerweile auch bei Baustoffen! 

Hinweis: KRAUTOL MINAPUR SILIKATPUTZ ist auch für den Innenraum geeignet. Hier sorgt er mit seiner hohen Wasserdampfdurchlässigkeit für ein verbessertes Raumklima.

Vorbereitung und Reinigung

Die mit Unterputz vorbereitete Fassade zunächst prüfen. Der vorhandene Unterputz muss eben, festhaftend, tragfähig und vollflächig unbeschädigt sein. Lose Stellen sind zu entfernen. Die Fassade mit einem Hochdruckreiniger reinigen und eventuelle Verschmutzungen gründlich entfernen. Fassade nach der Reini­gung gut durchtrocknen lassen – je nach Witterungseinflüssen 1 bis 3 Tage.

Grundieren

Silikatbeschichtungen reagieren relativ stark auf unterschiedlich saugende Untergründe. Deshalb die Fassade mit WP-QUARZ grundieren. Die hochwertige Grundierung verfestigt den Untergrund und sorgt für ein gleichmäßiges Saugverhalten. Fassade nach dem Grundieren erneut gut durchtrocknen lassen.

Verputzen und Strukturieren

Silikatputz mit maximal 2% SILIKAT FIXATIV auf Verarbeitungskonsistenz ein­stellen. MINAPUR SILIKATPUTZ mit Glättkelle aufziehen und anschließend mit der Kunststoffkelle strukturieren. Putz immer nass in nass verarbeiten. Sonst können unschöne Trocknungs­ Ansätze entstehen. Fassade nach dem Putzauftrag mindestens 3 Tage durchtrocknen lassen. Überstreichbar mit SILIKAT FASSADENFARBE nach ca. 6 bis 8 Tagen, mit anderen Produkten frühestens nach 2 Wochen.

Hinweis: Die Temperatur für Verarbeitung und Trocknung von Silikatputzen muss mindesten 8 Grad betragen. Eingefärbte Silikatputze können in Abhängigkeit von der Witterung gegebenenfalls wolkig auftrocknen. Dies stellt keinen technisch­ funktionellen Beanstandungs­ Mangel dar. Um Farbungleichmäßigkeiten zuvermeiden,  empfehlen wir eingefärbte Putzflächen zusätzlich mit SILIKAT FASSADENFARBE im Putz­farbton zu überarbeiten.


Werkzeuge

  • Edelstahl-Glättkelle
  • Kunststoffkelle
  • langflorige, gepolsterte Fassaden-Walze
    (für nachfolgende Beschichtungen)

Hinweis

Haut und Augen vor Farbspritzern schützen. Hinweise zu Abdeckmaßnahmen und Schutzkleidung im Technischen Merkblatt beachten!

Download technische Information


Alle KRAUTOL Putze sind maschinell abtönbar.

Mehr erfahren